Chili

0001798 / TEO

Vermittlung über das Tierheim

Bitte im Tierheim persönlich oder vorab per Telefon 05136 3545 melden.

Tierart Hund
Name Chili
Rasse Malinois
Chip ja
Geburtsdatum Juli 2021
Geschlecht weiblich
Kastriert nein
Gewicht 16
Schulterhöhe 45-50
Familienhund unbekannt
Verträgt sich mit Katzen unbekannt
Verträgt sich mit Hündinnen ja
Verträgt sich mit Rüden ja
Aufenthalt Tierheim
Aufnahmedatum Oktober 2022

Chili hatte es in ihrem kurzen Leben bisher nicht sonderlich leicht. Mit wenigen Wochen wurde sie bereits beschlagnahmt und musste für lange Zeit in Quarantäne, da sie illegal nach Deutschland importiert wurde.
Nach Monaten in der Quarantäne wurde sie ihrem Besitzer wieder ausgehändigt, nur um bald darauf wieder wegen schlechter Haltung beschlagnahmt zu werden.
Die junge Hündin war kurze Zeit vermittelt und machte in ihrem neuen Zuhause tolle Fortschritte, ihr wurde jedoch Zeit verwehrt, die sie gebraucht hätte, um sich an ihr neues Leben zu gewöhnen und sich einzufinden und so wurde sie bereits kurze Zeit später wieder im Tierheim abgegeben.
Die meiste Zeit ihres Lebens verbrachte Chili somit in erzwungener Isolation und verpasste die wichtigsten Phasen ihres Lebens, in denen sie Dinge hätte lernen müssen, die für ihr weiteres Leben essentiell wichtig gewesen wären.
Die kleine Malinette zeigt sich hier einerseits rassetypisch unendlich lernwillig und würde für ihre Bezugspersonen durchs Feuer gehen, andererseits hat sie mit einer schlechten Frustrationstoleranz, Unsicherheit fremden Menschen gegenüber (vor Männern hat sie anfangs große Angst) und einer gewissen Umweltunsicherheit zu kämpfen.
Chili braucht zum Teil länger, um sich an neue Menschen und/oder Situationen zu gewöhnen, macht aber alles mit, solange nur "ihre" Menschen dabei sind.
Sie möchte jedoch zu jeder Zeit alles richtig machen und liest ihren Bezugspersonen jeden Wunsch von den Lippen ab, aber sowohl ihre Genetik, als auch ihre Vergangenheit stehen ihr dabei ab und an im Weg und sie wird schnell hektisch und verliert die Nerven.
Unsere kleine Granate ist eine Sportskanone und möchte in ihrem neuen Zuhause weiter körperlich, wie geistig gefördert werden und wäre auch definitiv etwas für Hundesportler.
Für Hundeanfänger und/oder Couchpotatoes eignet sie sich jedoch definitiv gar nicht.
Was Chili in erster Linie benötigt sind ein fester Rahmen, Regeln und viel Geduld.
Sie ist hier noch nie durch aggressives Verhalten aufgefallen, aber der Tierheimalltag ist purer Stress für die sensible Hündin.
Hat sie jemanden erst einmal kennen gelernt ist sie sehr menschenbezogen, dennoch sehen wir von einer Vermittlung zu sehr jungen Kindern ab.
Chili zeigt einen gewissen Jagdtrieb, lässt sich bei korrekter Führung jedoch gut kontrollieren.
Mit anderen Hunden ist Chili verträglich, legt es aber gerne mal drauf an, zeigt viel Imponergehabe und fällt hier durch übermäßiges Selbstbewusstsein und maßregelndes Verhalten auf.
Dennoch lebt Chili im Tierheim in einer gemischtgeschlechtlichen Gruppe zusammen und teilt sich ihren Zwinger mit einer anderen Hündin.
Die Malinois-Hündin läuft akkurat an der Leine, ist stets in Bereitschaft Kommandos entgegen zu nehmen und ist sehr dankbar, wenn ihr gesagt wird was sie tun soll. Dann kann sie sich auch entspannen.
Wer Chili ein Zuhause schenken möchte sollte viel Zeit, Geduld und Fachwissen sein Eigen nennen und mit ihr zusammen an ihrer Gesellschaftstauglichkeit arbeiten wollen.
Rasseerfahrung wäre dabei durchaus wünschenswert, ist aber kein Muss.


Steckbrief

Weitere Infos
Vermittlungsablauf
Warum Schutzgebühr?
Kontakt zum Tierheim

Wir freuen uns auf Ihre Mithilfe!
Möglichkeiten uns und unseren Tieren zu helfen, finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen

Weitere Infos

Ihre Mithilfe