Sunkar

0001119 / TEO

Vermittlung über das Tierheim

Bitte im Tierheim persönlich oder vorab per Telefon 05136 3545 melden.

Tierart Hund
Name Sunkar
Rasse Zentralasiatischer Owtscharka
Chip ja
Geburtsdatum Februar 2015
Geschlecht männlich
Kastriert nein
Gewicht 65,0
Familienhund ja (Kinder ab 14 Jahre)
Verträgt sich mit Katzen unbekannt
Verträgt sich mit Hündinnen ja
Verträgt sich mit Rüden nach Sympathie
Aufenthalt Tierheim
Aufnahmedatum Oktober 2020

Auf den ersten Blick wirkt Sunkar sehr imposant und beeindruckend, sieht man aber genauer hin erkennt man die Sanftmütigkeit unseres Hunderiesen. Er ist absolut lieb, genießt die Streicheleinheiten und ist sehr feinfühlig und sensibel. Eine absolute Schmusebacke, obwohl man es nicht vermutet!
Mit anderen Hunden versteht sich Sunkar meistens prima, nur unkastrierte und eventuell übermäßig provokante Rüden kann er nicht leiden. Sein Futter ist ihm sehr wichtig, da versteht er bei anderen Hunden auch keinen Spaß. Uns Menschen lässt er aber überall ran und weicht auch ohne dass man es anspricht sofort vom Napf, sobald man sich ihm nähert. Er wartet auch stets artig auf seinem Platz, bevor er sein Futter bekommt. Sehr vorbildlich finden wir.
Die Arbeit als Herdenschutzhund ist er gewohnt (gearbeitet mit Schafen), das merkt man auch gerne mal bei Spaziergängen, wenn er seine "Herde" zusammenhalten möchte. Er blockt gerne seine Menschen, schirmt ab und möchte gerne selbst bestimmen wo es lang geht, wird dabei aber nie böse und lässt (sich nach kurzer Diskussion) auch von der Meinung desjenigen überzeugen, der am anderen Ende der Leine hängt.
Ein Hof, auf den er aufpassen und eine Familie, die ihn liebt, wäre für unseren Bären das Größte. Kinder stellen kein Problem dar, sollten jedoch standfest sein, da Sunkar gerne mal seine Riesenhaftigkeit unterschätzt und sich ab und an für einen Chihuahua hält. Ein Haus mit Garten wäre auch durchaus für ihn denkbar, jedoch hält er sich bei schönem Wetter am liebsten den ganzen Tag draußen auf und kommt nur bei schlechtem Wetter mal hinein. Geschlossene Wände und ein Dach über dem Kopf sind Sunkar jedoch etwas befremdlich, da er es aus seinem vorigen Leben vermutlich nicht kennengelernt hat. Sunkar ist recht anpassungsfähig und wenn man weiß auf was man sich als zukünftiger Halter einlässt, denn er ist und bleibt ein Herdenschutzhund, dann hat schenkt man dem perfekten Hund ein Zuhause und das wird er seinen Menschen auch tausendfach beweisen.
Wir hoffen, dass man von seiner Größe, oder den Verstümmelungen an Ohren und Rute nicht gleich abgeschreckt ist und ihm die Chance gibt ihn näher kennen zu lernen.
Sunkar zeigt ein deutliches Meideverhalten, wenn man sich ihm mit metallisch glänzenden und/oder langen, stockähnlichen Gegenständen nähert...Warum er sich bei deren Anblick so unwohl fühlt ist uns unbekannt und wir wollen es sicherlich auch gar nicht erfahren...
Unser Bär würde sich auch für Herdenschutzhund-Anfänger eignen, bleibt aber trotzdem eine "kleine" Herausforderung und braucht Menschen, die wissen was sie wollen und sich mit dem Thema HSH zumindest schon theoretisch auseinander gesetzt haben.


Steckbrief

Weitere Infos
Vermittlungsablauf
Warum Schutzgebühr?
Kontakt zum Tierheim

Wir freuen uns auf Ihre Mithilfe!
Möglichkeiten uns und unseren Tieren zu helfen, finden Sie auf folgender Seite: Jetzt helfen

Weitere Infos

Ihre Mithilfe